top of page

Herbstexkursion 2023

Wie alle Jahre treffen sich Pilzinteressierte zur Herbstexkursion in der Sennweid in Hohenrain. Auch wenn die Erwartungen nicht zu gross waren wegen dem lang anhaltenden trockenen Wetter, nahmen am Samstag, 21. Oktober, 29 Erwachsene und ein paar Kinder teil. Auch ein paar Gäste durfte unser Präsident Ueli Graf begrüssen. Zur grossen Überraschung und Dank grosem Fleiss und Einsatz wurden 55 Pilzsorten gefunden.


Seppi Schwander und Ueli Graf hatten alle Hände voll zu tun bis die sortiert und nach Gattungen eingereiht waren. Dann war die ganze Aufmerksamkeit auf Seppi gerichtet, welcher jeder einzelne Pilz begutachtete und den Anwesenden erklärte, wie er heisst. Neben dem deutschen Namen konnte er uns auch den lateinischen Namen nennen. Auch hat er den Interessierten Pilzlern erklärt, warum einige Pilze diesen Namen tragen. Beim giftigen Rosa Rettich-Helmling, wie auch beim Anis Champignon sind eindeutig die Düfte Rettich, sowie Anis zu erkennen. Andere Pilze haben andere Kennzeichen, anhand welchen man sie bestimmen kann. Der Gemeine Safranschirmling verfärbt sich bei der Schnittstelle über safranorange, blut- und braunrot. Einige Pilze waren nur durch die Lupe zu bestimmen und andere Pilze hätte man gar mikroskopieren müssen um sie identifizieren zu können.


Der Wettergott meinte es auch dieses Jahr wieder gut mit dem Pilzverein Hochdorf. Die Teilnehmenden durften anschliessend eine feine Wurst und Brot geniessen. Vielen Dank den Mitgliedern, welche feine Kuchen und Gebäcke mitgebracht haben.


Comments


bottom of page