top of page

Fachvortrag: Pilze selber züchten


Am 3. Mai stand der 2. Anlass im laufenden Pilzjahr auf unserem Programm. Evi Matzenauer konnte als Fachreferentin gewonnen werden. Das Interesse war gross, fanden sich doch 22 Interessierte im Restaurant Sternen in Ballwil ein. Schon bald war klar, dass es bei diesem Thema sehr viel Fachwissen braucht. Hätte man einige Lektionen Chemie und Laborerfahrung genossen, könnte man besser nachvollziehen, um was es hier geht. Die Referentin, eine Laborantin im Ruhestand, hatte eine reiche Auswahl an Anschauungsmaterial auf einem Tisch ausgebreitet und sie gab viel detaillierte Erklärungen dazu.

Je nach Pilzsorte, welche man züchten möchte, besteht das Grundmaterial aus Clon (Pilzteil), Holzstämme, Körnerbrut, Substratbrut, Stroh und in ihrem Fall sogar Kanarienvogelfutter.

Frau Matzenauer hatte immer wieder betont, wie sauber und steril gearbeitet werden muss. Auch als Laborantin, muss sie immer wieder Rückschläge einstecken. So ist nach grossem Aufwand nicht sicher, dass man am Ende wirklich Pilze ernten kann, da sehr viele Faktoren mitspielen. Frau Matzenauer hat auch einige Fachbücher mitgebracht, in denen man etwas über die Pilzzucht erfahren kann, auch im Internet sind Anleitungen zu finden.

Der Pilzverein Hochdorf bedankt sich bei Evi Matzenauer für den packenden Vortrag und wünscht ihr weiterhin viel Erfolg bei ihrer Pilzzucht.




Opmerkingen


bottom of page